Umsatzsteuer-ID-Nummer:

Die Umsatzsteuer-ID dient zur genauen Kennzeichnung eines Unternehmens in der EU. Die Umsatzsteuer-ID lautet in Deutschland immer DE mit 9 Ziffern (z.B. DE 123456789). Sofern das Unternehmen Geschäfte zumindest innerhalb Europas tätigt, hat es bereits eine Umsatzsteuer-ID-Nummer beantragt, um die Buchführungspflichten gegenüber dem Finanzamt erfüllen zu können. Die korrekte Nummer finden Sie in einem Brief vom Bundeszentralamt für Steuern (BZSt).

Bitte geben Sie uns Ihre Umsatzsteuer-ID-Nummer an. Hiermit ist nicht die persönliche Steuernummer gemeint (Muster: 12 345 678 999). 

Wenn Sie Artikel auf Ebay einstellen, sollten Sie regelmäßig prüfen ob ihre ID nicht missbraucht wird. Wir berichteten hierzu bereits ausführlich in unserem Blog.

Wirtschafts-ID-Nummer

Die Wirtschafts-Identifikationsnummer gem. § 139c der Abgabeordnung (AO) soll zukünftig als eindeutiges und dauerhaftes Identifikationsmerkmal für Steuerzwecke bei allen wirtschaftlich Tätigen in Deutschland eingeführt werden. 

Laut Aussage des Bundeszentralamtes für Steuern wird die Nummer an wird an alle wirtschaftlich Tätige vergeben. Hiervon umfasst sind:



Daher erhalten Einzelkaufleute und Freiberufler neben ihrer IdNr. zusätzlich eine W-IdNr., so dass der betriebliche Bereich klar und eindeutig von der privaten Sphäre getrennt wird.


Die W-IdNr. wird aus den Buchstaben 'DE' und 9 Ziffern bestehen und damit in ihrer Form der USt-IdNr. entsprechen.



Die Wirtschaftsidentifikationsnummer wird derzeit noch nicht erteilt. Momentan beanspruchen die Arbeiten zu deren Einführung auf Grund der Komplexität und Vielzahl der zu beteiligenden Gremien auch noch einen längeren Zeitraum. Rechtzeitig vor der Einführung werden geeignete Informationen zur Verfügung gestellt werden. Den genauen Verlauf können Sie auf der Seite des Bundeszentralamtes für Steuern nachverfolgen.